EU-Plan – Umerziehungslager für Andersdenkende

Gepostet am Aktualisiert am

eu-umerziehungslager

Die “EU” kündigt derzeit für jeden offen einsehbar an, die Grundfreiheiten der Bürger einschränken zu wollen. Die freie Meinungsäußerung wird es dann nicht mehr geben und Widerstand gibt es nicht.

Diktator Tito wusste, wie man mit brutalster Gewalt und Druck einen multikulturellen Vielvölkerstaat zusammenhält: Wer sich politisch nicht korrekt verhielt, der kam ins Konzentrationslager auf die Adriainsel Goli Otok (»nackte Insel«). Bis vor 25 Jahren wurden Menschen, die sich in Jugoslawien öffentlich unkorrekt geäußert hatten, dort bestialisch gequält und ermordet.

Seither glaubte man, dass es nie wieder solche Straflager in Europa geben würde. Doch weit gefehlt. Brüssel sucht derzeit nach einem Ort, an dem EU-Gegner zentral umerzogen werden können. Die entsprechenden Pläne wurden jetzt im Internet veröffentlicht. Erstaunlicherweise regt sich kein Widerstand dagegen.

Im Namen der Toleranz

Auf der offiziellen Internetseite des Europaparlaments findet sich seit einigen Tagen ein Dokument, welches für die Zukunft der Europäer nichts Gutes verheißt. Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet.

Hinter der nichtssagenden Überschrift des »Toleranzpapiers« verbirgt sich die Forderung, dass das Europaparlament »konkrete Maßnahmen« ergreift, um Rassismus, Vorurteile nach Hautfarbe, ethnische Diskriminierung, religiöse Intoleranz, totalitäre Ideologien, Xenophobie, Antisemitismus, Homophobie und »Antifeminismus« zu »eliminieren«.

Dazu sollen in Ländern wie Deutschland etwa die Meinungsfreiheit, die Kunstfreiheit sowie die Wissenschafts- und Pressefreiheit eingeschränkt werden. Eingeführt werden soll Stattdessen ein »Toleranzzwang« und eine neue EU-Superbehörde, welche die Umsetzung entsprechender Maßnahmen überwacht.

Im Klartext: Beispielsweise jegliche Kritik am Feminismus wird künftig innerhalb der EU verboten. Auch die Kritik an politischen Parteien und ihren Bewegungen -etwa Sozialdemokraten oder Ökobewegung – ist dann unter Strafe gestellt. Man reibt sich da als Demokrat verwundert die Augen.

Doch wer das für einen Scherz hält der sollte das Papier (Titel A European Framework National Statute for the Promotion of Tolerance)

http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf

http://www.danisch.de/blog/2013/09/19/eu-recht-meinungsverbrechen-frontalangriff-auf-die-meinungs-und-wissenschaftsfreiheit/

http://dejure.org/gesetze/GG/5.html

http://www.heise.de/tp/blogs/8/155010

ganz genau lesen. Demnach soll es künftig in der EU einen »Toleranzzwang« geben, der bei Verstößen sofort mit extrem strengen Strafen reglementiert wird.

In Teil 9 des 12 Seiten langen Arbeitspapiers wird von allen Medien ein »Mindestprogrammanteil« verlangt, in dem sie künftig die »Kultur der Toleranz« verbreiten müssen (Zitat: »The Government shall ensure that public broadcasting (television and radio) stations will devote a prescribed percentage of their programmes to promoting a climate of tolerance«).

Kinder und Jugendliche sollen in »Umerziehungsprogrammen« zur »Kultur der Toleranz« gezwungen werden. Toleranz soll in den Grundschulen fester Teil des täglichen Unterrichts und wichtiger als alle anderen Unterrichtsinhalte werden.

Noch absurder: Soldaten dürfen künftig kein Feindbild mehr haben. Die EU will, dass Soldaten in Kursen dazu erzogen werden, dass ihre zu bekämpfenden Gegner ihnen völlig gleichgestellt seien (Zitat: »Similar courses will be incorporated in the training ofthose serving in the military.«).

Mit dem deutschen Grundgesetz ist das Arbeitspapier der EU, wonach es schon als »Verleumdung« bestraft werden soll, wenn jemand über eine andere Gruppe einen Scherz macht, ganz sicher nicht vereinbar. Umso erstaunlicher ist es, dass sich bislang kein Widerstand dagegen regt.

Wie kann es sein, dass 25 Jahre nach der Schließung von Goli Otok eine EU-Re-Gier-ung wieder Andersdenkende in Lager stecken will, wo sie »zur Toleranz« umerzogen werden? Die Gefangenentransporte nach Goli Otok fanden in Viehwagen statt, damit die Sträflinge nicht auf die Idee kamen, dass sie Menschenrechte haben könnten.

In Zeiten leerer Kassen kann man sich ausmalen, auf welche Ideen die Brüsseler Bürokraten da kommen könnten.

Wacht auf

Reinhard Mey Sei wachsam

Aktuell wie nie zuvor 

 

126 Kommentare zu „EU-Plan – Umerziehungslager für Andersdenkende

    Anonym sagte:
    Januar 2, 2014 um 7:26 pm

    Von Umerziehungslagern steht in dem Toleranzpapier aber nichts, oder? Quellen?

      Frank Herrmann sagte:
      Februar 12, 2014 um 8:52 pm

      In USA gibts auch Lager, die aber nicht nur der Umerziehung dienen würden.
      Natürlich gibts bei YT noch mehr davon, Wenig auf deutsch, viel auf englisch.
      Um einen Vorgeschmack zu geben: Es gibt wohl mind. 800 Fema-KZs und Millionen Plastiksärge für je mehrere Personen.
      Auch interessant, wenngleich nur indirekt zum Thema: Mal nach „Underground Bases“ oder „DUMBS“, bzw. „D.U.M.B.S“ youtuben. Bedeutet vermutlich: Deep Underground Military Bases. Es gibt nicht nur unterirdische Bunker, sondern gar ganze Städte. Natürlich nicht für Leute wie Du und ich.
      FEMA CAMPS (German)

      Agenda 21 – FEMA CAMPS – Mehr Beweise! Unterwasser-Särge Decken Essensrationen Vorbereitungen 2011

      FEMA Camps Update 2013

      ALERT! FEMA ~ Field Manual ~ Internment Camps EXPOSED!

      FEMA Konzentrationslager in der USA

        Ilona-Helena Gierahn sagte:
        November 19, 2015 um 6:40 am

        Was macht die USA Regierung mit seiner eigenen Bevölkerung und das steht Deutschland wahrscheinlich auch noch ins Land, da wir immernoch von den USA besetzt sind. Es ist unheimlich. Menschen kommen zu Dritt in Särge und werden dnn ins Wasser geworfen lebend in Särge eingeschlossen un das zu Millionen.
        Wozu, ist das ein teil der Dezimierung der Menschheit?

      bitte was??? seit wann ist Xenophobie keine krankheit mehr sondern gedankengut?? spinnen die jetzt??

      SrdjanM sagte:
      Juni 26, 2014 um 7:49 am

      Gegenfrage: Soll man also Rassismus, Vorurteile nach Hautfarbe, ethnische Diskriminierung, religiöse Intoleranz, totalitäre Ideologien, Xenophobie, Antisemitismus, Homophobie und »Antifeminismus« fordern und schützen?

      Was bringen uns diese Werte?

      Ausserdem, das ECTR ist ein NGO und hat keine Befugnisse etwas zu entscheiden. Es kann Vorschläge anbringen und für diese Werben. Es ist also kein EU Dokument.

      Es wäre traurig wenn es Gesetze brauchen würde um ganz selbstverständliche Umgangsnormen und ganz gewöhnlichen Anstand gegenüber Mitmenschen durchzusetzten.
      Wenn aber immer mehr Menschen aufgrund der obengenannten Kriterien diskriminiert und angegriffen werden…

        Hella sagte:
        Juli 18, 2014 um 11:53 am

        Genauso „argumentierte“ schon das Nazigegime Hitlers.

        Es scheint, daß die geistigen Urheber des damaligen Infernos auch heute noch aktiv sind – nach wie vor unter falscher Flagge! Sie geben sich als Antifaschisten, ja als Humanisten aus und haben den Faschismus selber organisiert, um einen Vorwand zum „legalen“ und „berechtigten“ Zuschlagen (angeblich!) gegen ihn zu haben. Opfer ist aber nicht der Faschismus – der ist merkwürdigerweise bis heute geblieben(!), sondern das naive Volk, das auf den Schwindel hereinfällt: Man errichtet Faschismus und nennt ihn Demokratie.

        (Erinnert mich an den uralten jiddischen Witz:
        A gerechter Jidd soid bei de Goj-Schlachter a Schinken im Fenster.
        „Wos kost der Fisch do?“
        „Das ist kein Fisch, mein Herr, das ist ein Schinken!“
        „Ich hob se nich jefrogt, wie der Fisch hoist.“ 😉 )

        Wenn Sie im Namen des Humanismus Leute einsperren und umbringen (oder es auch nur gutheißen, oder auch nur in Aussicht stellen!) , dann sind Sie eben kein Humanist, sondern ein Demagoge und – Verbrecher punctum

        „An ihren TATEN sollt ihr sie erkennen!“
        (Diese Erkenntnis wird laut Bibel Jesus von Nazareth zugeschrieben – zu Recht oder nicht – wer kann DAS schon überprüfen? – Der Satz selber aber stimmt.)

        hala alfred sagte:
        Juni 12, 2016 um 1:05 pm

        aber man sollte offen sagen dürfen,dass man die invasoren nicht mag,dass mir das getue der schwulen am keks geht.dass ich angst vor dem islam habe.dass ich meine dass religion privatsache ist,dass es mich stört wenn man glockengeläute verbietet aber den schreiern des islam recht gewährt.dass man kreuze abhängt,aber der islam immer mehr zur staatlich gefördeter religion wird.dass ich gg kinderehen bin und diese ehemänner möchte ich frei heraus vergewaltiger und kinderschänder nennen dürfen außerdem meine ich dass religiöse intoleranz von den islamisten kommt,und das möcht ich so sagen dürfen,und werde es auch bei verbot sagen.denn wahrheit kann man nicht verbieten.nur unterdrücken

        Andrea Bartholomäus sagte:
        Juni 27, 2016 um 12:09 pm

        Zitat:

        Selber denken – im Zweifelsfall auch Schlechtes und Falsches, Irrtümer und Erkenntnisse – das ist die Freiheit des Geistes.

        „Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen!“ (Voltaire)

        See more at: http://www.expresszeitung.ch/redaktion/gesellschaft/politik/meinungen-unter-strafe-das-eu-toleranzpapier#sthash.HCvx12gI.dpuf

        Streunerchen sagte:
        August 22, 2016 um 11:25 am

        Natürlich sind es keine werte die gefördert oder geschützt werden sollten.
        ABER
        (Und das nur auf deine frage eingehend)
        Ist es auch nicht richtig jemandem das gegenteil einprügeln zu wollen
        Dies würde uns zu nichts besserem machen als wir die braunen,homophoben,antisemiten,usw.
        rechtes gedankengut ist nicht strafbar und darf es auch nicht werden zumal, wenn wir den gedanken durchspielen, schnell auch politische widerworte, und antipolitisches gedankengut unter strafe stehen werden.
        Extremissmus in beiden fällen ob links oder rechts ist falsch.

        *nur meine meinung
        Grüsse aus der schweiz und sorry für die grauenhafte rechtschreibung:)

        Knuddel
        S.

      alfred hala sagte:
      März 6, 2016 um 12:10 am

      aber dass es diesen plan gibt ist trotzdem nichts neues.bin froh,nicht mehr jung zu sein

      noname sagte:
      März 7, 2016 um 11:12 pm

      Ich glaub das net, denn das wäre das Armutszeugnis einer versagenden Regierung. Wenn so was käme, würde ich am selben Tag dieses Land verlassen !

        Anonymous sagte:
        Juni 18, 2016 um 9:40 am

        ja das wäre schon seeeehr komisch wenn die regierung in igeiner art und weise versagen würde..

      Karola sagte:
      November 27, 2016 um 6:53 am

      das ist die Umsetzung vom Hooton Plan, den Merkel vor langer Zeit umgesetzt hat die Amerikaner sind das Übel sie solln 50 solche Lager haben

    Hans Heiner sagte:
    Januar 3, 2014 um 7:22 am

    Umerziehung kommt, die ist bereits planmäßig in vollem Gange. (einfach mal Tageslüg gucken). Dann folgen die Toleranz-Umerziehungslager auf dem Fuße. Selbst wenn sie in diesem Moment noch nicht sichtbar (oder in einer Richtlinie sichtbar) sein sollten.

    Die meinen das ernst.

      blabla sagte:
      Januar 13, 2014 um 5:02 pm

      Hatten wir alles schon einmal! Bis vor 69 Jahre. Wir benötigen sie schon wieder, aber für das Gesinde, was heute Politik macht.

        Anonymous sagte:
        Juni 15, 2014 um 9:47 am

        das scheinen die zu sein, die man damals nicht erwischt hat!

        Anonymous sagte:
        Januar 13, 2017 um 8:22 am

        maul

      Hella sagte:
      Juli 18, 2014 um 11:57 am

      Es sindn absolut dieselben Kräfte, die Auschwitz, Gulak und Quantanamo errichteten, die für Franco-Spanien, Pinochet-Chile, Rothe-Khmer-Kambodscha, die indiche Kolonialpolizei, die Sydafrikansichen Apartheid und die Massenerschießungen der Holländer in der Südsee verantwortlich sind: Immer dieselben!
      Man erkennt sie an ihrem Vermögen.

      Hella

    Anonymous sagte:
    Januar 3, 2014 um 10:12 am

    Wenn ich dem Link folge: http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf komme ich ja automatisch zur pdf-Datei, wo aber steht das auf der Seite des Europaparlaments? Kannst du dorthin einen Link setzen? Und wo genau steht jetzt was von Umerziehungslagern?

      gernot sagte:
      Januar 5, 2014 um 9:02 pm

      meine liebe frau, hier bedarf es keines outings – das ist ein direkter link von der „offiziellen“ eu parlaments seite. was zu hölle wollen sie denn vom autor noch? wie direkt kann man denn einen link zurückverfolgen??

      es heißt langsam wach werden und handeln!

    Barbara Lewinsky sagte:
    Januar 3, 2014 um 11:09 am

    Es wäre interessant zu wissen, wer der Betreiber dieser Seite und der Verfasser dieses Artikels ist. Er oder sie ist wohl nicht Demokrat genug, sich zu outen. Bei solch einem Schwachsinn ist es aber kein Wunder!

      Frieder Gregorius sagte:
      März 25, 2014 um 9:11 pm

      Ach Leute – wer will schon der Erste in so einem Lager sein? Die meisten haben ja noch nicht mal das Rückgrad, die Wahrheit als solche zu sehen.

      Hella sagte:
      Juli 18, 2014 um 12:05 pm

      Mal so ganz allgemein gefragt:
      Wäre es klug, wenn sich der Anständige gegenüber Ganoven als anständig outet?
      Wem wäre damit gedient? Dem Anständigen, oder den Ganoven?

      Hella

    Anonymous sagte:
    Januar 3, 2014 um 2:20 pm

    […] […]

    Rolf sagte:
    Januar 3, 2014 um 9:51 pm

    Das ist doch nichts Neues. Es gab da mal ein Herr Hitler in Deutschland und es gab da mal die DDR wo die Umerziehung an der Tagesordnung war. Und woher kommt Frau Merkel? Ein Schelm der da was Böses denkt.

      Anonymous sagte:
      Januar 6, 2014 um 12:03 am

      Ganz heller Kommentar

      Nachdenker sagte:
      Januar 9, 2014 um 4:11 pm

      Ja, das gab es schon bei Hitler.

      Nur mit dem Unterschied, dass bei Hilter Menschen „verfolgt“ wurden, die gegen das Volkswohl aktiv geworden sind. Soll heißen, wer dem deutschen Volk geschadet hat, der bekam Probleme – und das ja wohl zu Recht (wäre schön, wenn das heute auch passieren würde!)

      Was nicht heißen soll, dass andere Nationalität diskriminiert wurden. Hitler ging es einzig und alleine darum, dass es dem deutschen Volk und dadurch auch den anderen Völkern gut geht.

      Nicht umsonst war seine Armee eine Multikulti-Armee mit Soldaten aus der ganzen Welt, wie z.B. Indien etc.

        Anonymous sagte:
        Januar 10, 2014 um 2:38 pm

        Das ist doch Schwachsinn. Wie gut kann es denn bitte dem eigenen Volk gehen, wenn tausende Männer im Krieg sterben, so dass sogar Kindersoldaren eingesetzt werden, um die größenwahnsinnigen Pläne des Herrn Hitler durchzusetzten. Es ging ihm allein um Machtvermehrung zu seinem eigenen Wohl und nicht um das Wohl seines Volkes.

        Rolf sagte:
        Januar 24, 2014 um 8:22 pm

        Sag mal könnte es sein dass du ein bisschen gaga bist. So ein Schwachsinn hat man damals geglaubt, aber heute weiss jeder einigermassen intelligente Mensch, dass es anders war. Die Verbrecher waren Hitler und Konsorten, die haben ja dem deutschen Volk geschadet und niemand anders sonst, und wer anderer Meinung war hatte bald keine mehr.

        orakeldebakel sagte:
        Juni 10, 2014 um 4:42 pm

        Dass es Hitler gab gehört zur Allgemeinbildung, welche auch wieder von den Schulen verschwinden soll. Mein Opa war zu Hitlers Zeiten für das Volkswohl und hielt Reden gegen Hitler, worauf er von der SS nachts abgeholt wurde und in Bochum in einer im Keller unter Wasser stehenden Villa für 2 Tage und Nächte lang festgehalten wurde, er bekam daraufhin doppelseitige Lungenentzündung und verstarb daran, und er war definitiv FÜR das Volkswohl und warnte vor Hitler, das war sein Tod und wenn wir hier nicht alle mal ganz schnell wach werden, wird es uns alle überrollen und das nicht positiv gemeint. Jegliches Recht wird von „oben“ festgelegt, keiner darf mehr dagegen reden Gruppen die zusammenstehen sind gleich Demonstrationen usw. die Zeiten kommen wieder!!!! Nicht umsonst hat Putin klar und deutlich sich geäußert, wie in Facebook veröffentlicht, wenn Minderheiten die Sharia wollen dann raten wir Ihnen in Länder zu gehen wo dieses Recht herrscht. Es gibt dann Zensur pur. Ach ja, Herr Honecker bemerkte nur einmal so nebenbei, wir werden den Kapitalismus besiegen, tja kommt man dann als Schelm daher und macht es jetzt den Deutschen schwer? Ohje Ohje, bitte mal kurz Gehirn aktivieren, bitte nicht zu schnell, es könnte „bemerkt“ werden. Ich hoffe, dass es nicht so kommt, wie ich es vermute!!

        Rüdiger Russ sagte:
        Mai 15, 2016 um 5:35 pm

        ganz selten,daß jemand den Unterschied zwischen den richtigen Nazis und den von den Lügenmedien dargestellten Nazis erkennt und benennt.Warum sind wohl die Originalreden der Nazigrößen verboten oder verfälscht ? Dazu ein Ausschnitt aus einem Zitat von Sefton Delmer …..“ die Umerziehung bedarf sorgfältiger Pflege wie englischer Rasen.Nur ein Augenblick der N
        achlässigkeit und das Unkraut bricht durch,jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit „.

    […] medienredaktion […]

    theone cockring.. sagte:
    Januar 4, 2014 um 2:50 pm

    was für ein rechter stumpfsinn, die dogmaten fürchten sich einfach schon vor einer europäischen „hate-crime“ policy… das wäre zwar systemimmanent rassistisch, aber dieser Graben gehört gezogen, in einer Gesellschaft, die so voller Rassismen, Antisemitismen und Homophobie durchzogen ist wie die deutsche. Und es gehört ein klares Zeichen gegen Putin und derlei Homophobe Diktatoren gesetzt um das heteronormative Wertegebilde Europa zu zementieren und zu stärken.

      Anonymous sagte:
      Januar 4, 2014 um 4:36 pm

      Was für ein gequirrler Scheiß hier. Das sind ganz einfach notwendige Gesetze gegen Intoleranz und menschenverachtender Propaganda, nix mit Erziehungslager oder dergleichen. Dem Schwachmaten der hier solch einen Blödsinn verzapft, dem sollten die Bürgerrechte entzogen werden, damit er nicht mehr solch einen Schrott publizieren kann.

        Klaus sagte:
        Januar 4, 2014 um 7:09 pm

        Ähnlcher Meinung wie : Anonym sagte am Januar 4, 2014 um 4:36 nachmittags
        doch mal ganz vorsichtig mit entziehung der Bügerrechte!! da sind wir ja gleich beim Gegenteil des Toleranzzwangs…man man man. Aber mich würde interessieren woher der Verfasser des Artikels sein Wissen bezieht und woher das Bild stammt!! Ist es ihm wichtig so wird er uns Antwort geben!!
        Danke

        Marcus sagte:
        Januar 4, 2014 um 7:16 pm

        Woehne dich schon mal dran dass andere Menschen andere Meinungen haben, und wer bist du, dass du einem die Menschenrechte absprechen willst?

        Das Konzept vom Staat der Meinungen diktiert ist gefaehrlich und fuert immer zu Totalitarismus. Aber wer lieber hat der Staat diktiert einem die Meinung, kriegt seine eigene wohl nicht gebacken.

    Nein Danke! sagte:
    Januar 5, 2014 um 12:30 am

    „Kinder und Jugendliche sollen in »Umerziehungsprogrammen« zur »Kultur der Toleranz« gezwungen werden.“
    – steht so nicht im Artikel

    “ Toleranz soll in den Grundschulen fester Teil des täglichen Unterrichts und wichtiger als alle anderen Unterrichtsinhalte werden.“
    – steht nirgendswo, dass es wichtiger als alle anderen Unterrichtsinhalte sein soll

    „Noch absurder: Soldaten dürfen künftig kein Feindbild mehr haben.“
    – steht da nicht

    „Die EU will, dass Soldaten in Kursen dazu erzogen werden, dass ihre zu bekämpfenden Gegner ihnen völlig gleichgestellt seien (Zitat: »Similar courses will be incorporated in the training ofthose serving in the military.«).““
    – wo geht es in deinem Zitat um Gleichstellung des Feindes? In dem Papier wird lediglich davon gesprochen diese Kurse auch Militärs anzubieten um Entscheidung basierend auf Ethnie, Rasse etc. seitens des Militärs vorzubeugen…nicht mehr und nicht weniger

    „[..] wonach es schon als »Verleumdung« bestraft werden soll, wenn jemand über eine andere Gruppe einen Scherz macht[..] “
    – Zitat aus dem Papier
    „[…]does not affect public (or private) discussions and differences of opinion[…]“
    – schade, stimmt leider auch nicht…

    „Die Gefangenentransporte nach Goli Otok fanden in Viehwagen statt, damit die Sträflinge nicht auf die Idee kamen, dass sie Menschenrechte haben könnten.“
    – entschuldige, die Textstelle im Papier, wo es um „Viehwagen“ und der „Aberkennung der Menschenrechte“ geht, muss ich irgendwie überlesen haben

    BITTE verdreh den vernünftigen Menschen da draußen, die keine Zeit haben sich das Papier durchzulesen mit so einem Quark die Meinung!

    diadas sagte:
    Januar 5, 2014 um 3:56 pm

    In dem Dokument der EU geht es um die Akzeptanz von anderen Meinungen. Der erste Satz des Beitrags:

    „Die “EU” kündigt derzeit für jeden offen einsehbar an, die Grundfreiheiten der Bürger einschränken zu wollen. Die freie Meinungsäußerung wird es dann nicht mehr geben und Widerstand gibt es nicht.“

    Der Kern der Aussage ist ja „Meinungsäußerung wird es dann nicht mehr geben“. Aber in dem ganzen EU Dokument geht es doch darum, dass jeder seine Meinung sagen soll und darf, er soll dafür aber nicht gleich einen auf die Fresse bekommen, weil einer anderen Gruppe das nicht gefällt. Letztendlich sagt die EU nix anderes als: Jede Gruppe darf existieren und ihr habt gefällig jede andere Gruppe ebenfalls als Menschen zu respektieren. Wenn euch deren Meinung nicht gefällt, dann redet/diskutiert/demonstriert, aber ohne dabei beleidigend, gewalttätig oder ausschließend zu sein. Letztendlich bringt die EU da Regeln auf, die einem Kindergartenkind schon gesagt werden. Mobbt Peter nicht, weil er große Ohren hat. Nur Erwachsene brauchen halt Geldstrafen und stärkere Strafen um auf solche Aussagen zu hören.

    Die mobbenden Kinder fanden das doof und fühlten sich in ihren Spaß bringenden Aktivitäten eingeschränkt. Erwachsene nennen das Raub der Meinungsfreiheit und Grundrechte.

    Anonymous sagte:
    Januar 6, 2014 um 4:45 pm

    Bullshit ohne eindeutige Quellen. Bitte verlinken.

    Dirk sagte:
    Januar 6, 2014 um 9:33 pm

    Das genannte Papier ist ein Dokument einer Nichtregierungsorganisation, d.h. die haben zunächst nichts mit dem EU-Parlament zu tun bzw. haben erst recht keine rechtliche Befugnis. Es ist ein bisschen so als würde Greenpeace ein Papier entwerfen und dieses im Rahmen der EU verbreiten.
    Abgesehen davon ist es hilfreich, die offiziellen Dokumente der EU zu lesen, z.B. das hier:
    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=MOTION&reference=B7-2013-0164&format=XML&language=DE
    Hier wird ausdrücklich an der Religionsfreiheit festgehalten. Und das ist ein offizielles Dokument der EU:

    Ralf L. sagte:
    Januar 7, 2014 um 1:11 pm

    Umerziehung gibt es in allen Lagern und hier nur ein Beispiel :[…die Umerziehung andersdenkender Bürger gibt es,seit Menschen Lebensgemeinschaften und Völkergruppen bilden.War und wird nie anders sein.Lediglich die Extreme ändert sich ständig. Bestes Beispiel „Das Bundesgesetzbuch“,hier müssen sich alle rechtschaffenden Bürger(arme,minderreiche und nicht adelige oder nicht dem Regierungskader angehörige)diesen Gesetzen beugen und können sich nicht freikaufen.Anders…,wenn Du Geld im Überfluss oder eine bedeutende Position (Bzw.Einfluss) hast oder geltend machen kannst.Für diese Personen gibt es immer einen Ausweg und jeder weiß es .Warum tut keiner etwas dagegen? Es gibt viele die es versuchen und landen mit Ihren Anträgen in einer Sanduhr der Behörden.Warum? Damit verschaffen sie sich Zeit,schneller ein Gesetz dagegen zu schaffen,als einen Antrag dafür zu zulassen. Oder …“Die Hand die einen füttert beißt man nicht !“,“Eine Hand wäscht die andere!“(In Unschuld) ]

    PrimusInterPares sagte:
    Januar 7, 2014 um 3:28 pm

    Ich habe diesen Artikel schon im Oktober/November 2013 gelesen….

    Ede sagte:
    Januar 9, 2014 um 5:59 pm
    Zitronen Falter sagte:
    Januar 10, 2014 um 2:21 pm

    Dieses Pamphlet das sich großkotzig Statute of Tolerance nennt ist genau das Gegenteil! Es geht nämlich völlig intolerant gegen jedwede Kritik am derzeit Herrschenden System vor. Mit verschleierten Aussagen das damit angeblich die Rechte von Minderheiten geschützt werden sollen. Wenn man das ganz genau liest fällt aber auf, dass diese Gruppen den Verfassern dieses Machwerks herzlich egal sind! sonst bräuchte es nicht diese Art der Strafbewehrung! Es geht einzig und allein darum die Minderheit der Regierenden vor dem Eskalierenden Volkswillen zu bewahren, dafür gibts dann auch bald die Eurogendfor Truppen, denen man ja Eintrichtern will das sie kein Feindbild mehr haben dürfen. Klar denn dann ist ja praktisch JEDER ein potentieller Feind und es wäre nun mal Schlecht ein Feindbild zu erschaffen dass die eigene Familie, den Nachbarn von Nebenan oder meine Freunde und Bekannten mit einschließt! Um dann den Truppen die Hemmungen zu nehmen gegen Zivilisten mit aller Härte vorzugehen, wird man sie natürlich nicht zu Hause einsetzen sondern in den von Ihrer Heimat entlegensten Ecke Europas. Dann stehen wahrscheinlich Griechen in Deutschland und umgekehrt Spanier in Polen und Schweden in Italien…. Wenn der Gegner zumindest nicht die Eigene Sprache spricht ist doch alles gleich viel leichter! Wen kümmerts da noch das zur gleichen Zeit meine Gegner genauso Hemmungslos meine eigene Familie zusammenknüppeln… Ich hoffe wirklich inständig wenn diese Truppen gegen Zivilisten (egal wo) vorrücken sollen, erschießen die Ihren Eigenen Kommandeur fahren in die Heimatliche Hauptstadt und machen dort die Regierung Kalt um anschließend Brüssel brennen zu lassen…

    Sorry aber diese Art von Tolerance entwickle ich wenn ich so ein Pamphlet lese!

    Gift und Galle…

    Anonymous sagte:
    Januar 13, 2014 um 10:47 am

    Nichts für Ungut, aber aus dem PDF kann ich nicht schließen woher es stammt.
    und das ist wohl nicht zuviel verlangt. Denn sonst reiht sich dieser Skandal irgendwo zwischen Illuminati und Ufo Jägern ein.

      Zitronen Falter sagte:
      Januar 13, 2014 um 11:04 am

      Das PDF stammt von einem offiziellen Veröffentlichungsserver des Europäischen Parlaments. Schau Dir die URL an! noch offizieller geht es kaum. Es ist also eine offizielle Verlautbarung des Europäischen Parlaments! Der hier angegebene Link sagt doch wohl alles.

    haunebu7 sagte:
    Mai 12, 2014 um 11:12 am

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    EscortFrankfurt sagte:
    Mai 13, 2014 um 8:43 am

    aus meiner Sicht ist dieser Beitrag als investigativ zu betrachten und somit wertvoller, als viele andere Beiträge in dieser Richtung. Danke ! KOMPLIMENT !

    stoert keinen das Xenophobie auf der liste steht? seit wann ist das keine krankheit sondern gedankengut??
    solansam kommen mir mehr als ernsthafte zweifel ob der glaubwuerdigkeit dieses artikels!

    […] EU-Plan – Umerziehungslager für Andersdenkende. […]

    […] EU-Plan – Umerziehungslager für Andersdenkende. […]

    […] http://de.ria.ru/security_and_militar… ] EU-Plan — Umerziehungslager für Andersdenkende [ https://medienredaktion.wordpress.com/… ] Fast eine halbe Million Ukrainer seit Umsturz in Kiew nach Russland ausgereist [ […]

    […] — Umerziehungslager für Andersdenkende [ https://medienredaktion.wordpress.com/… […]

    Zur Sache! sagte:
    Oktober 1, 2014 um 9:04 pm

    Halten wir dazu bitte schon fest: Der „Europäische Rat für Toleranz und Versöhnung“ ist ein privater Verein, keine EU-INstitution. Seine Papiere haben dementsprechend ebensoviel rechtliche Wirkungskraft wie eine PResseaussendung der Grünen oder der AfD – also null.

      Anonymous sagte:
      Oktober 1, 2014 um 10:55 pm

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Im Artikel steht ganz genau der Verfasser und der Ursprungslink drin. Kein privater Verein kein Scherz. Jedenfalls nicht im originalen verlinkten Dokument. Eventuelle Formulierungsunschärfen im obigen Artikel kommentiere ich hier nicht. Dafür ist das Thema zu ernst.

    NWO: Die Gesinnungspolizei ECTR | Gegen den Strom sagte:
    Juli 28, 2015 um 12:24 pm

    […] In Zeiten leerer Kassen kann man sich ausmalen, auf welche Ideen die Brüsseler Bürokraten da kommen könnten.https://medienredaktion.wordpress.com/2013/12/30/eu-plan-umerziehungslager-fur-andersdenkende/ […]

    […] QUELLE, weiter lesen >>> […]

    Adolf sagte:
    August 31, 2015 um 5:33 pm

    da sollen alle kriminelen Ausländer rein und das sin in deutschlan 99%

    irfnztqhr@gmail.com sagte:
    Dezember 28, 2015 um 3:35 pm

    Das album NecroPedoSadoMaso ist einfach das beste aus black metal… 89 gibt es nicht leugnen https://blackmetalde.wordpress.com/2015/12/26/necropedosadomaso-das-beste-aus-black-metal/

    News#30 – 07.01.16 | Hannes für Frieden sagte:
    Januar 7, 2016 um 2:34 pm

    […] vielleicht gings ja nur darum mit der ganzen Migrationswaffe, Pläne gibts ja schon länger: EU-Plan – Umerziehungslager für Andersdenkende Wie naiv/manipuliert kann die Bevölkerung eigentlich sein, stellt man sich da oft die Frage. Ob […]

    […] Medien über den Syrienkrieg, den bevorstehenden Krieg mit Russland, Gesetzesentwürfe für EU Umerziehungslager für Andersdenkende und natürlich über das Freihandelsabkommen TTIP . Das sind weit wichtigere Themen als die […]

    Versäume nicht dein Leben! | inge09 sagte:
    Februar 7, 2016 um 10:53 pm

    […] 17 https://medienredaktion.wordpress.com/2013/12/30/eu-plan-umerziehungslager-fur-andersdenkende/ […]

    […] 16www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm 17medienredaktion.wordpress.com/2013/12/30/eu-plan-umerziehungslager-fur-andersdenkende/ 18www.youtube.com/watch?v=DrwVzNkmQhU […]

    […] Kurzfassung: EU-Plan – Umerziehungslager für Andersdenkende […]

    Was ist Anti-weißer Rassismus? – wahrheitsite sagte:
    März 5, 2016 um 5:59 pm

    […] Link zum Beitrag – Die EU-Pläne zur UMERZIEHUNG ANDERSDENKENDER […]

    […] Link zum Beitrag – Die EU-Pläne zur UMERZIEHUNG ANDERSDENKENDER […]

    […] QUELLE, weiter lesen >>> […]

    […] Türen diskutiert und mit recht rigiden Verordnungen flankiert. Ein Beispiel dafür ist das „European Framework National Statute for the Promotion of Tolerance“. Unter dem Deckmantel der Toleranz wird eine Gesinnungsschnüffelei installiert. Dieses […]

    agenda2010leaks sagte:
    Juli 16, 2016 um 8:52 pm

    Hat dies auf agenda2010retweeter rebloggt.

    Michael Schwender sagte:
    August 18, 2016 um 4:39 am

    Ich denke, dass sich der Wiederstand relativ schnell formieren sollte, bevor es zu spät ist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s